Laufend Steuern

Wir sind nicht nur laufend um Ihre Steuerangelegenheiten bemüht, egal ob es um einmalige oder um laufende Steuern geht, sondern sind dabei auch manchmal selbst "laufend" im buchstäblichen Sinne. Und gelegentlich diskutieren wir auch während des Laufens Ihre fachlichen Steuerfragen (natürlich ohne Namensnennung) um bei komplexen Fragen eine zweite oder dritte Meinung einzuholen. Dass der sportliche Ausgleich zur Schreibtischarbeit in unseren Gehirnen oft zu frischen Gedanken führt, ist wohl unstrittig. Manche Studien meinen sogar, Sport sei wichtiger fürs Gehirn als Denken (Quelle), aber keine Angst, wir hören deswegen nicht mit dem Denken auf.
 
"Laufend Steuern" ist der Name unseres kanzleiübergreifenden Laufteams, das - in welchselnder Besetzung - bis heute schon fünfmal gemeinsam bei offiziellen Wettbewerben angetreten ist. 

 

 

Beim LCC-Firmenlauf am 26. Juni 2014 absolvierten wir bei unserem ersten öffentlichen Auftritt eine gemeinsame Zeit von 01:12:23,7 auf 15 km [4:49 pro km] und damit den 19. Platz unter den geschlechtsgemischten Teams (von 140 angetretenen Teams dieser Klasse).

Nach diesem, wie ich meine,  hervorragenden Ergebnis erreichten wir beim Wien-Energie-Staffel-Halbmarathon  mit einer Zeit von 1:46:29 auf 21,1 km noch den 10. Platz unserer Klasse.

Am 25. Juni 2015 konnten wir die Vorjahreszeit leider nicht ganz halten und kamen auf 1:13:19 - womit wir unter den Mixed-Teams aber immer noch im besten Viertel (und von sämlichen Teams im besten Drittel) geblieben sind. Und  unter den psychologisch wichtigen 5 Minuten pro Kilometer.

2016 wurde eine Zeit von 01:07:29,9 erzielt und damit ein neuer Teamrekord (4:30 pro km). Wegen einer terminlichen Verhinderung unserer Stammläuferin hat uns ein Gastläufer komplettiert, aber auch ohne dessen Super-Zeit von 21:46,8 kommen wir noch auf eine durchschnittliche Kilometerzeit von 4:37.
 
2017 war das bislang mit Abstand beste Ergebnis beim LCC-Firmenlauf, das uns den zweiten Platz bei den Herrenteams einbrachte. Neben Christoph Naue waren das Jakob Schuh, der uns in diesem Sommer als Praktikant unterstützt, und der Wirtschaftsprüfer Stefan Schaden, der uns in IFRS-Fragen berät. Wir erreichten eine Summenzeit von weniger als einer Stunde (59:05) und somit eine sensationelle km-Durchschnittszeit von weniger als 4 Minuten!
 
 
Jakob Schuh, unser jüngster Mitarbeiter,  beim Zieleinlauf - die 5 km in der Hitze sieht man ihm nicht an:
 
 
 
Einen Pokal haben wir uns dafür auch verdient: